Archiv der Kategorie: Linktipp

neue Kampagne von .ausgestrahlt

offener Brief von .ausgetrahlt zur skandalösen Berufung von Gerald Hennenhöfer

Liebe Freundinnen und Freunde,

Es ist ein Skandal: Der neue Bundesumweltminister Norbert Röttgen beruft einen der führenden Atomlobbyisten zum Leiter der Abteilung Reaktorsicherheit und damit zum obersten Atomaufseher der Republik!

Gerald Hennenhöfer ist berühmt-berüchtigt, weil er immer wieder in seinem Berufsleben zwischen Atomaufsicht und Atomwirtschaft pendelte und hauptsächlich damit beschäftigt war, Risiken von Atomanlagen zu vertuschen. Sein jüngster Coup war die versuchte Verschleierung des Asse-Skandals noch im Jahr 2008.

Wir wollen die Entscheidung des Umweltministers nicht hinnehmen. Deshalb rufen wir Dich zu einer Eil-Aktion auf: Unterzeichne den Offenen Brief an Röttgen und fordere ihn auf, die Berufung Hennenhöfers umgehend zurückzunehmen!

zum offenen Brief

Bitte trage auch dazu bei, dass möglichst viele Menschen von dieser Eil-Aktion erfahren.

Herzliche Grüße

Jochen Stay

(für das ganze .ausgestrahlt-Team)

It’s like Hulu, but for nerds

Wer sich schon einmal gefragt hat wie Vorlesungen am MIT oder in Yale ablaufen, der sollte auf http://academicearth.org/ vorbeischauen. Slate Magazine beschreibt es als eine Platform wie Hulu, nur eben für „Sonderlinge“. Dabei haben nicht nur die Freude an den Videos. Hier findet man vollständige Vorlesungen zu einer ganzen Bandbreite von Themen im akademischen Spektrum, auch wenn vielleicht der ein oder andere nicht ganz ernst gemeinte Beitrag dabei ist. Es lohnt sich in jedem Fall!

Cafebabel feiert 8. Geburtstag und startet Debattenportal zur Europawahl

Die Macher von cafebabel.com wollen die disjährigen Europawahlen „babelisieren“. Wie Sie das anstellen wollen? Mit EUdebate2009.eu soll versucht werden, die Debatte über die anstehenden Wahlen auf die transnationale Ebene zu übertragen. Ziel ist es, durch eine paneuropäische Berichterstattung zu den Europawahlen transnationale Öffentlichkeit zu fördern.

Wenn ihr also genug vom rein national geführten Europawahlkampf habt, dann unterstützt das Projekt EUdebate2009.eu und helft cafebabel.com dabei, aus dem Jahr 2009 ein Jahr paneuropäischer Debatten zu machen!

ChangeCongress.org?

Für Lawrence Lessig sind Korruption und Bestechlichkeit die größten Probleme in der US-Politik. Eine Lösung sieht der amerikanische Jura-Professor (Stanford University) in der Einführung einer öffentlichen und transparenten Wahlkampffinanzierung. Mit seiner neuen Organisation namens Change Congress (changecongress.org) will er genau das erreichen. Ähnlich wie bei Lessigs Rechtemodell Creative Commons (creativecommons.org), bei dem sich Urheber zu einem freieren Umgang mit ihren Rechten bereit erklären, sollen bei changecongress.org Kandidaten überzeugt werden sich zu Maßnahmen für ein weniger korruptes Washington zu bekennen.

Wie Lessig potentielle Kandidaten von einer öffentlichen Finanzierung ihrer Wahlkämpfe überzeugen will, erklärt er in einer anschaulichen und interessanten Präsentation anhand von Wahrheit und Vertrauen (und das Problem des nicht vorhandenen Title VII im amerikanischen Communication Act):

State of the (American) News Media 2008

Hier ein Eintrag, über den ich heute morgen gestolpert bin. Veröffentlicht vom Pew Research Center. Es dreht sich um den Stand der Dinge im Nachrichtengeschäft – vielleicht gar nicht so schlecht um mal eine kleine Nabelschau zu betreiben, denn die Trends im System der Medien gleichen auch den deutschen zu einem gewissen Teil.

Zum Beitrag: State of the News Media 2008

Internationaler Tag für freie Meinungsäußerung im Internet

Für den 12. März hat die internationale Nichtregierungsorganisation für Pressefreiheit Reporter ohne Grenzen (RSF) zu einer Online-Demonstration gegen Zensur im Internet aufgerufen. Seit heute vormittag können Internetbenutzer auf den internationalen Webseiten der Organisation eine virtuelle Figur erstellen und sie zu einer von neun Online-Kundgebungen in Ägypten, Burma, China, Eritrea, Kuba, Nordkorea, Tunesien, Turkmenistan und Vietnam schicken.
„In diesen Ländern ist die Meinungsfreiheit im Internet beziehungsweise der Zugang zum Internet massiv eingeschränkt“, heißt es im Aufruf von Reporter ohne Grenzen. Zurzeit seien weltweit 63 Internet-Dissidenten inhaftiert, davon allein 49 in China, so RSF weiter. Der Tag steht unter der Schirmherrschaft der Weltkulturorganisation UNESCO.

Für Leute mit ’nem gesteigerten Informationsbedürfnis zur US-Politik

Gegründet im Jahr 2000, hat sich RealClearPolitics.com (RCP) zu einer der interessantesten und umfangreichsten politischen Web-Sites zum Thema US-Politik entwickelt. Ständig aktualisiert, veröffentlicht RCP die besten Kommentare, Nachrichten, Umfragewerte und Links zu wichtigen Ressourcen aus allen Ecken der US-amerikanischen Politiklandschaft und deckt alle wichtigen Themen des Tages ab.

Zur Webseite von realclearpolitics.com.

Wahlen in Russland – „Medwedew siegt und Putin gewinnt“

Der Hardrock-Hörende, Yoga-Praktizierende, Fussballfan Dmitri Medwedew hat sich gestern mit über 70 Prozent der Stimmen zum russischen Präsidenten wählen lassen. Nicht überraschend.
Belibt alles beim alten, bringt der neue eine Ende der „Kleptokratie“? Die europäische Presse diskutiert. Mehr dazu im Pressespiegel von euro|topics.

politik-digital.de startet offenes Blog zur Genforschung

Mit wie-weit-wollen-wir-gen.de möchten wir herausfinden, welche Fragen aus dem Gebiet der Gentechnik junge Menschen interessant finden, welche Themen umstritten sind und bei welchen Themen Einigkeit besteht. Wir wollen die Ansichten und Anforderungen junger Menschen ins Blickfeld einer breiteren Öffentlichkeit rücken. Und schließlich wollen wir herausfinden, wie das Internet die Beteiligung junger Menschen an gesellschaftlichen Diskursen fördern kann.

Mehr Informationen auf der Webseite von politik-digital.de und unter http://www.wie-weit-wollen-wir-gen.de.